Die Cloud wird sich in Luft auflösen! Hinterlasse einen Kommentar

Der Traum des einfachen weltweiten Datenzugriffes endet...
Der Traum des einfachen weltweiten Datenzugriffes endet…

Wie aus den Enthüllungen der NSA-Dokumente durch Van Snowden bekannt wurde, wird schon seit längerem der gesamte Internetverkehr mit Programmen wie “Prism” und “XKeyscore” überwacht und das sogar in Echtzeit.
Dazu gehören auch E-Mails, Chats und andere Online-Aktivitäten, aber auch Telefonate.
Wie jüngst ein Bericht von Frontal 21 vom 25.06.2013 im ZDF zeigt, sind auch alle amerikanischen Firmen wie Google, Facebook, Yahoo und nicht zuletzt auch Microsoft dazu verpflichtet worden, die Daten für die Geheimdienste offenzulegen.
Es darf also bezweifelt werden, dass es sich hier nur um Terrorbekämpfung handelt, sondern auch um Industriespionage und Wirtschaftsinteressen.
Es wird sowohl privat als auch beruflich immer notwendiger die gesamte Kommunikation mit geeigneten Verschlüsselungstechniken zu versehen.
Eine Cloud ist dabei völlig unbrauchbar. Die Idee einer Cloud war ja im Grunde genommen ganz gut und hätte durchaus Vorteile gehabt einfach und überall von jedem Standpunkt aus auf der ganzen Welt auf seine Daten zugreifen zu können.

Leider ist es auch Deutschland selbst in absehbarer Zeit nicht möglich die Alliierten wegen geheimer Abkommen nach dem Krieg auszusperren und daran zu hindern unsere Daten abzufischen. Ganz im Gegenteil, die deutschen Behörden sind im Grunde sogar dazu verpflichtet ausländische Firmen, die das Abhören betreiben, zu unterstützen.

Fast noch schlimmer ist es, dass es trotz Verschlüsselung nicht sicher ist dass die Daten nicht doch mit gelesen werden, wie zuletzt durch die Enthüllungen mit der Überschrift ”NSA nutzt WINDOWS 8.” zu lesen war.

Noch spielt die deutsche Politik mit den Amerikanern, Franzosen und Engländern mit. Das wird sich hoffentlich ändern, wenn die Spionage größere Firmen und Konzerne betrifft und deren Projekte gefährdet.

Bis dahin kann man nur allen Internetnutzern raten sehr vorsichtig mit ihren Daten zu sein und wichtige Unterlagen auf die alt hergebrachte Weise schriftlich auf Papier zu bringen und ggf. per Brief weiterzuleiten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.