Silverstone SST-SG07B Mini-Gaming-PC Test Leave a comment

Silverstone SST-SG07B Mini-Gaming-PC
Silverstone SST-SG07B Mini-Gaming-PC

Ein wirklich kleiner Gaming-PC hat unseren Testparcours durchlaufen und dabei einen guten Eindruck hinterlassen. So viel kann gleich vorweg genommen werden, der Mini-PC muss sich nicht hinter den großen Gaming-Boliden verstecken und macht richtig Spaß…

Erster Eindruck / Haptik

Das Mini-ITX Gehäuse SG07B von Silverstone ist wie gewohnt sehr stabil gebaut und edel anmutend im Design. Man merkt sofort, dass es sich hierbei keinesfalls um ein Billig-Produkt handelt. Auch im Inneren hat das Case einiges zu bieten. Dazu gehört das 80 PLUS Bronze zertifizierte 600 Watt Netzteil SST-ST60F-SG und der 180mm große einblasende Gehäuselüfter, welcher sich mit zwei Lüfterstufen von außen steuern lässt. Wir haben folgende Komponenten und Software für den Test eingesetzt:

  • Silverstone SST-SG07B Mini-ITX Gehäuse
  • ZOTAC H55-ITX A-E WiFi Mainboard
  • Intel Core i7-870 2,93 GHz Prozessor
  • CPU-Kühler Arctic Cooling Alpine 11 Pro Rev. 2
  • Corsair 8 GB DDR3-1333 (2x4GB) Kit RAM
  • Western Digital WD1002FBYS RE3
  • Sony Optiarc BD-5730S-01 Slim Blu-ray Brenner
  • XFX HD5870 1024 MB Grafikkarte
  • Software: Microsoft Windows 7 Professional 64-bit, 3DMark Vantage, Futuremark

Wie gestaltet sich der Einbau

Die Assemblierung der einzelnen Komponenten ist nichts für Grobmotoriker, da praktisch jeder Millimeter im Innenraum verplant ist. Nachdem der Deckel abgenommen ist, kann man den 180er Gehäuselüfter samt Staubschutz abschrauben. Dann wird das Mainboard eingesetzt. Es folgt der Arbeitsspeicher, Prozessor und Kühler. Anschließend die Festplatte und das optische Slimlinelaufwerk. Zuletzt wird die Grafikkarte eingesetzt und dabei stellt man fest, dass zwischen CPU-Kühler und Grafikkarte kein Haar mehr passt. Ein breiterer CPU-Kühler ist demnach nicht möglich. Aber der verwendete AC Alpine 11 Pro ist für diese Konfiguration völlig ausreichend.

Wie gestaltet sich die Software-Installation und der Betrieb

Da ein 32-bit Betriebssystem nur bis ca. 3,5 GB RAM unterstützt, kam das Microsoft Windows 7 Professional mit 64-bit zum Einsatz. Die Installation dessen war ohne besondere Vorkommnisse und schnell aufgespielt. Danach die Treiber und sonstige Software installiert. Danach wurden die Benchmarks durchgeführt. Die Ergebnisse waren wie folgt: 3DMark Vantage = P10499 Punkte und Futuremark = 7992 Punkte. Dabei wurden keinerlei Overclocking oder sonstige Geschwindigkeitssteigernde Modifikationen vorgenommen. Alles in allem ist alles reibungslos von Statten gegangen und die Programme liefen alle flüssig.

Stromverbrauch und Umweltverträglichkeit (GREEN-IT)

Natürlich kann man von einem leistungsstarken Gaming-PC keine Stromverbrauchswerte wie bei einem Intel Atom-PC erwarten. Unser Test lieferte folgende Messwerte:

  • PC ausgeschaltet = 0,0 Watt
  • PC im Idle-Modus (Betriebssystem hochgefahren im Leerlauf) = 63,5 Watt
  • Standby-Modus S3 = 0,1 Watt
  • CPU-Vollast = 263 Watt

Fazit mit Empfehlung

Jeder der bei diesem Test mitgewirkt hat, wollte diesen schicken Mini-PC sofort haben. Die Begeisterung hielt auch bis zuletzt an und es konnte kein Nachteil gegenüber einem größeren Gaming-Pc festgestellt werden. Mit dem großen einblasenden Gehäuselüfter werden alle Komponenten bestens gekühlt und der aufgeschraubte „Fan duct“ sorgt dafür, dass die Grafikkarte mit kalter Frischluft von außen gekühlt wird. Das Netzteil liefert mehr als genug Strom um einen stabilen Betrieb im Hochleistungsbetrieb zu gewährleisten.

Die Lautstärke bei Voll-Auslastung des PCs ist zwar hörbar, aber für den Gaming-Bereich eher im unteren Niveau angesiedelt und bei Normallast ist der PC sogar als leise und angenehm hörbar zu bezeichnen.

Dieser Mini-Gaming-PC ist für alle geeignet, die ihren PC mit zur LAN-Party mitnehmen möchten oder für Leute die einfach nur einen Mini-PC suchen, mit dem sich auch zwischendurch schnell mal ein starkes Spiel zocken lässt und auch sonst leistungsmäßig auf höchstem Niveau sein wollen.

[nggallery id=19]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.